1. Jakob Andreä * 25 Mrz 1528, Waiblingen, (Sohn von Jakob Endris und Anna Weißkopf) Beruf: Theologe, oo (1) 30 Jun 1546, in Tübingen, Anna Entringer, * ca. 1530, Tübingen, (Tochter von Johann Entringer und Anna Palm) + 25 Jul 1583, Tübingen, oo (2) 16 Feb 1585, in Tübingen, Regina Schachner, * ca. 1545/50, München. Jakob gestorben 7 Jan 1590, Stuttgart. Lit.: ADB I; NDB I; Ev. Gdeblatt 1990, H. 2, S. 10; SWDB XX, S. 286-191.

Hermelink 117/18: Imm. Tübingen 1.6.1541 "Jacobus Faber Waiblingensis", Stip. 1.6.1541, Bacc. Febr. 1543, Mag. 30.7.1545, Dr. theol. 19.4.1553. Jakob Andreä, auch Schmiedjakob, Schmiedlein, Faber Fabricius, Vulcanus genannt), * 25.3.1528 Waiblingen (Württ.), + 7.1.1590 Tübingen Nach dem Studium in Tübingen, das Andreä 1545 durch die Erlangung der Magisterwürde abschloß, ging er 1546 als Diakonus nach Stuttgart und 1548 nach Tübingen. Hier promovierte er 1553 zum Dr.theol., wurde im gleichen Jahr Stadtpfarrer und Superintendent und später Generalsuperintendent in Göppingen. Er kämpfte für die Durchführung der Reformation, die er schließlich durch organisatorische Maßnahmen erreichen konnte. Zum Propst, Professor der Theologie und Kanzler der Universität Tübingen 1561 ernannt, dehnte Andreä seine Wirksamkeit über fast das gesamte ev. Deutschland aus. Durch maßgebliche Beteiligung an der Abfassung von Kirchenordnungen und -verfassungen wurde er zum (oft anonym gebliebenen) Mitgestalter zahlreicher ev. Landeskirchen. Die Anregungen Herzog Christophs von Württemberg aufnehmend, gelang es A., den in sich gespaltenen Protestantismus zu einen. Nach dem Scheitern der politisch bestimmten Unionsbestrebungen der Fürsten zwischen 1550 und 1560 konnte Andreä die Verbindung der luth. Landeskirchen auf der Grundlage der Lehreinheit herstellen. Die nach verschiedenen Vorarbeiten von A. zusammen mit den braunschweig. und sächsischen Theologen (M. Chemnitz und M. Selnecker) 1577 im Kloster Bergen vor Magdeburg redigierte, jedoch erst 1580 veröffentlichte "Konkordienformel" bedeutete für die Entwicklung des Protestantismus einen Markstein. Sie konnte die Gegensätze innerhalb des Luthertums auf einer mittleren Linie ausgleichen. Zugleich leitete sie den Übergang in das Zeitalter der luth. Orthodoxie ein. In den meisten ev. Gebieten wurde sie kirchlich anerkannt. Sie mußte jedoch mit der erreichten Lehreinheit des Luthertums das Ziel einer Einheit des Protestantismus überhaupt aufgeben. Andreä hatte aber weitergehende Pläne für eine Einigung der nichtkatholischen Kirchen, wie seine 1573 mit der morgenländ. Kirche aufgenommene Verbindung zeigte, die jedoch ohne geschichtliche Wirkungen blieb.

Werke: Hundert unnd siben Schlußreden v. d. Maiestät d. Menschen Christi u. Seiner wahrhafftigen, wesentlichen Gegenwärtigkeit, Tübingen, 1564; Ber. v.d. Ubiquität ..., ebenda 1589.

Literatur: ADB I; J.V.Andreae, Fama Andreana reflorescens ..., Straßburg 1630; M. Fittbogen, J.A., d. Verfasser d. Konkordienformel, Sein Leben u. seine theolog. Bedeutung, 1881; J.Schall, Tübingen u. Konstantinopel, in: Bll. f. württ. Kirchengeschichte, 7,1892, S. 33-75; O. Fricke, Die Christologie d. Joh. Brenz, 1927, S. 243ff.; O. Ritschl, Dogmengeschichte d. Protestantismus, IV,1927; Die Bekenntnisschriften d. ev.-luth. Kirche, 1930, S. XXXII-XLVI; PRE; RGG; LThK; Enc. Catt. I, 1949.

Porträt: Ölgemälde (Univ. Tübingen); danach 2 Holzschnitte (Univ.-Bibl. Tübingen); Kupf. v. unbek. Künstler (Dresden, Staatl. Kupferstich-Kabinett); mehrere Kupferstiche aus dem 17. u. 18. Jh. (Wittenberg, Lutherhalle) (Peter Meinhold, in: NDB I, S. 277) Gedruckte Leichenpredigt Tübingen: Hock, 1590. Anna: 20 Kinder, wovon 7 früh verst. Grabinschrift. Regina: oo I. NN Brenzinger

Kinder von Anna Entringer:

i Susanna Andreä * 16 Jun 1547, + 1552.

ii Judith Andreä * 7 Jun 1548, + 1550.

2. iii Jakob Andreä * 11 Okt 1549.

iv David Andreä * 1551, Beruf: Pfarrer, oo (1) ca. 1580, Agnes Greins, * ca. 1555, oo (2) vor 1588, Margaretha Godelmann, * ca. 1550/60, (Tochter von Jeremias Godelmann und Maria Holzschuher). David gestorben 1588. Imm. ... Pfarrer in Hagelloch, Jesingen u. Gültstein.

3. v Susanne Andreä * 10 Okt 1552.

vi Petrus Andreä * 1553, + vor 1574.

4. vii Johannes Andreä * 12 Mrz 1554.

5. viii Ulrich Andreä * 8 Mai 1555.

ix Blandina Andreä * 14 Apr 1557, oo ca. 1580, Anton Schweikhard, * ca. 1555, Beruf: Arzt. Anton: "Medicus".

x Daniel Andreä * 5 Mai 1559, Beruf: Beamter, + 5 Dez 1615. Kanzleiverwandter. Erhielt am 6.2.1583 die vakante Schreiberstelle in Bebenhausen, resigniert noch im gleichen Jahr (vor 4.12.) und wird Kirchenratsskribent (vgl. NWDB 2104).

6. xi Maria Andreä * 14 Dez 1560.

xii Corona Andreä * 7 Dez 1562, oo ca. 1580, Johann Jakob Frey, * ca. 1550/60, Beruf: Arzt. Johann: Physikus in Kronweißenburg.

xiii Ludwig Andreä * 11 Mai 1564, + 16 Sep 1570.

xiv Paulus Andreä * 1566, + vor 1575.

xv Judith Andreä * 19 Mai 1567.

xvi Agnes Andreä * 7 Mai 1569, + 1570.

xvii Hedwig Andreä * 29 Sep 1571, + 1614. oo NN Magirus, Pfarrer u. Abt in Lorch.

xviii Petrus Andreä * 1574, + 1574.

xix Isaak Andreä * 1575, + vor 1586.

xx Paulus Andreä * 1575, + 1575.

Kinder von Regina Schachner:

xxi Isaak Andreä * 1586.

Zweite Generation

2. Jakob Andreä * 11 Okt 1549, Tübingen, Beruf: Pfarrer, oo (1) 31 Dez 1570, in Tübingen, Anna Bär, * um 1553, (Tochter von Caspar Beer) + 13 Mrz 1576, Dußlingen, oo (2) 16 Okt 1576, in Blaubeuren, Catharina Mann, * 25 Nov 1558, Blaubeuren, (Tochter von Veit Mann und Apollonia Lang) + 6 Jul 1631, Breitenholz. Jakob gestorben 11 Sep 1630, Kirchentellinsfurt, begraben 14 Sep 1630, Kirchentellinsfurt. Imm. Tübingen (Immatrikulationsdatum nicht bekannt), 1566 Stip. in Tübingen, 26.9.1566 Bacc., 11.8.1568 Mag. 5.7.1569-1573 Pfarrer in Hagelloch, 6.12.1573-1589 in Dußlingen, 1589-1617 in Metzingen und 1617-1630 in Kirchentellinsfurt. Fertigt in Kirchentellinsfurt eine Abschrift des Taufbuches seit 1558, führt e von 28.2.1589-10.11.1617; ist dort sehr oft Pate (auch nach Wegzug). Veranlaßt mit dem Oberamtmann Dinkelacker ungeachtet der gewaltigen Pest 1609/10 die Erhöhung des Turmes an der Metzinger Kirche unter der Leitung des Herzoglichen Baumeisters Heinrich Schickhardt 1612/13 mit einem Bauaufwand von 2000 fl. Hierbei wurden am Westportal 16 in Stein gehauene Wappenschilder mit den Namen ihrer Besitzer angebracht, die noch gut erhalten sind und die Namen der geistlichen und weltlichen Beamten jener Zeit überliefern. Darunter die Jahreszahl 1632, woraus hervorzugehen scheint, daß das Bauwesen erst unter Pfarrer Lälius vollendet wurde. Sein Bildnis im Ornat mit Halskrause war bis 1908 in der Sakristei der Stadtkirche Metzingen, mit der Inschrift: "Ich finde meine Ruh in Jesu Wunden nur. 1613." Verfasser einer Familiengeschichte, die durch den Schwager seines Sohnes Joseph, Mag. Philipp Uckelin, überliefert wurde. (Abschrift in der Württ. Landesbibliothek, Abdruck in "Beiträge ..." .) Gestorben an der Pest. Literatur: Bopp I, S. 583; SWB Jan. 1979, S. 16; Theol. Stud. aus Württ. 5 (1884), S. 75; Gedruckte Leichenpredigt, Tübingen: Werlin (in der Württemberg. Landesbibliothek). Catharina: Nachdem sie am 29.6.1631 wegen Plünderung durch kaiserliche Soldaten zur Tochter nach Breitenholz gebracht worden war, starb sie dort.

Kinder von Catharina Mann:

i Jakob Andreä * 23 Sep 1577, Dußlingen, Beruf: Pfarrer, oo 1 Sep 1604, Anna Maria Walcher, * ca. 1580, (Tochter von Johann Walcher). Imm. ... War 1604 Diakon in Sulz/N.

7. ii Eberhard Andreä * 16 Nov 1583.

8. iii Johann Martin Andreä * 10 Mrz 1588.

iv Anna Andreä * 15 Dez 1589, Metzingen, oo 9 Apr 1611, in Metzingen, Sigismund Rath, * vor 1585, Beruf: Pfarrer. Sigismund: Imm. ... Um 1611 Diakon in Metzingen.

v Catharina Andreä * 23 Aug 1589, Metzingen, + 28 Aug 1630, Kirchentellinsfurt.

9. vi Regina Andreä * 14 Mai 1591.

vii Catharina Andreä * 6 Apr 1593, Metzingen, + 26 Jul 1593, Metzingen.

viii Joseph Andreä * 22 Sep 1596, Metzingen, Beruf: Pfarrer, + 1633, Neckarzimmern. Imm. ..., Mag. 7.2.1616. 1620 Pfarrer in Hochhausen, 1622-33 in Neckarzimmern.

ix Christophorus Andreä * 19 Apr 1601, Metzingen, + 7 Mai 1601, Metzingen.

3. Susanne Andreä * 10 Okt 1552, oo 28 Feb 1571, in Stuttgart, Balthasar Eisengrein, * 25 Nov 1547, Stuttgart, (Sohn von Martin Eisengrein und Maria Moser) Beruf: Jurist, + 13 Jan 1611, Stuttgart. Susanne gestorben 1 Dez 1593. 9 Kinder. Balthasar: Imm. Tübingen 9.12.1563, Dr. jur. Tübingen 23.11.1573 Württembergischer Hofrichter Biographie in NDB, s.a. Bernhardt, Zentralbehörden

Kinder:

10. i Anna Maria Eisengrein * 14 Dez 1578.

4. Johannes Andreä * 12 Mrz 1554, Tübingen, Beruf: Pfarrer u. Chemiker, oo 9 Okt 1576, in Tübingen, Maria Moser, * 1550, (Tochter von Valentin Moser von Filseck und Margaretha Hiller) Beruf: Apothekerin, + 1632. Johannes gestorben 9 Aug 1601, Königsbronn. Imm. Tübingen 1567, Mag. 1572 Pfarrer Hagelloch 1576, Mössingen 1578, Dekan Herrenberg 1582, Prälat u. Abt Königsbronn 1591, Württembergischer Rat. Dichter und der Alchemie zugetan. Gedruckte Leichenpredigt Tübingen 1602 (in Württemb. Landesbibl.) Maria: Hofapothekerin in Stuttgart.

Kinder:

11. i Jakob Andreä * 10 Aug 1577.

ii Anna Andreä * 8 Mai 1580, oo ca. 1600, Sixt Brauch, * um/vor 1575, Beruf: Beamter, + 18 Apr 1620. Anna gestorben 7 Okt 1635. Sixt: Vogt und Kastner in Heidenheim.

iii Ludwig Andreä * 24 Mrz 1583, + früh verst.

iv Margaretha Andreä * 29 Sep 1584, oo ca. 1605, Johann Balthasar Plieninger, * ca. 1580, Beruf: Pfarrer, + 9 Aug 1635. Margaretha gestorben 17 Aug 1637. Johann: Imm. ... Diakon in Cannstatt, Pfarrer in Pfaffenhofen.

12. v Johann Valentin Andreä * 17 Aug 1586.

13. vi Johannes Andreä * 29 Aug 1588.

vii Johann Ludwig Andreä * 27 Dez 1590, Beruf: Pfarrer, + 9 Aug 1610. Imm. ... Feldprediger, ledig.

14. viii Regina Andreä * 9 Jul 1592.

5. Ulrich Andreä * 8 Mai 1555, Beruf: Arzt, oo ca. 1580/85, Ursula Franz, * ca. 1560. Ulrich gestorben 1596. Imm. ..., Dr.med. 1583 Physicus in Lindau.

Kinder:

15. i Ursula Andreä * um 1585.

16. ii Regina Blandina Andreä * um 1585.

6. Maria Andreä * 14 Dez 1560, Tübingen, oo (1) 3 Mai 1579, in Tübingen, Georg Schütz, * Esslingen, Beruf: Pfarrer, + 24 Jul 1588, Möhringen, oo (2) 24 Feb 1590, in Tübingen, Johannes Harpprecht, * 20 Jan 1560, Walheim bei Bietigheim, (Sohn von Hans Harpprecht und Margaretha Reuschlin) Beruf: Jurist, + 18 Sep 1639, Tübingen. Maria gestorben 2 Sep 1624, Tübingen. In 2. Ehe 3 Söhne u. 4 Töchter. Georg: Imm. Tübingen 1.12.1566, Bacc. 30.3.1569, Mag. 2.8.1570 Pfarrer in Möhringen 1575-1588. S.d. Johann Schütz in E. Johannes: Prof. d. Rechte in Tübingen, siebenmal Rektor u. 20mal Dekan. Biographien: ADB 10, S. 621-623, NDB, Schwäb. Lebensbilder I, 234ff. Zahlreiche Veröffentlichungen (u.a. unter dem Pseudonym Sendivogius) Stammvater einer württemberg. Juristenfamilie. Grabinschrift.

Kinder von Johannes Harpprecht:

17. i Christoph Harpprecht * 18 Sep 1596.

18. ii Maria Harpprecht * 7 Aug 1599.

Dritte Generation

7. Eberhard Andreä * 16 Nov 1583, Dußlingen, Beruf: Pfarrer, oo 1 Nov 1608, in Geislingen a.d. Steige, Anna Roggenburger, * 1585/90, (Tochter von Ulrich Roggenburger und Catharina Andreä) + vor 11.9.1633. Eberhard gestorben 11 Sep 1633, Herbrechtingen. Imm. ..., Mag. 17.3.1608. 1608 Diakon in Wimpfen, 1611-1617 Pfarrer in Zell am Aichelberg, 1617-1621 Dekan in Tuttlingen, 1621-24 in Sulz/Neckar, 1624-33 in Blaubeuren, 1633-34 Probst in Herbrechtingen. Außer den 9 bei Faber 132 genannten Kindern schreibt ihm DFA 28, S. 71 einen Sohn Anton zu, Tuchmacher in Fürstenwalde. Dies erscheint nicht glaubhaft.

Kinder:

i Jakob Andreä * ca. 1610, Beruf: Wirt, + Nördlingen. 1635 Gastgeber zur Goldenen Kanne in Nördlingen, vorher zur Güldenen Gans in Giengen a.d. Brenz.

ii Catharina Andreä * ca. 1612.

iii Daniel Andreä * ca. 1610. 1628 beim Militär, verschollen.

iv Eberhard Andreä * ca. 1615. Verschollen.

19. v Regina Andreä * ca. 1625.

vi Johannes Andreä * ca. 1615/25.

vii Anna Andreä * ca. 1615/25.

viii Maria Andreä * ca. 1615/25.

ix Anna Maria Andreä * ca. 1615/25.

8. Johann Martin Andreä * 10 Mrz 1588, Dußlingen, Beruf: Pfarrer, oo 3 Nov 1612, Catharina Breitmaier, * ca. 1590, (Tochter von Ludwig Breitmaier). Imm. ... Um 1612 Diakon in Blaubeuren. Um 1628 Pfarrer in Hohenacker.

Kinder:

20. i Johann Ludwig Andreä * 18 Mai 1628.

9. Regina Andreä * 14 Mai 1591, Metzingen, oo 2 Jun 1618, in Metzingen, Johann Ulrich Schroll, * 23 Mrz 1590, Höfingen, (Sohn von Johannes Schroll und Magdalena Holp) Beruf: Pfarrer, + 23 Mrz 1672, Bondorf. Regina gestorben 17 Sep 1680, Kirchentellinsfurt. Johann: Imm. ... 1617 Diakon in Tuttlingen, 1621 Pfarrer in Breitenholz, Juli 1634 bis zum Tod Pfarrer in Bondorf.

Kinder:

i Johannes Schroll * um 1619, Beruf: Barbier, oo 14 Sep 1647, in Bondorf, Maria Beerlin, * ca. 1625. Maria: T.d. Christoph Beerlin, Wundarzt in Göppingen.

ii Anna Magdalena Schroll * um 1621, oo 21 Okt 1656, in Bondorf, Johann Jakob Lang, * vor 1630, Beruf: Pfarrer.

21. iii Barbara Schroll * 1 Mrz 1623.

10. Anna Maria Eisengrein * 14 Dez 1578, Stuttgart, oo 23 Sep 1600, in Tübingen, Sebastian Bloß, * 4 Nov 1559, Münsingen, (Sohn von Hans Bloß und Anna Hirning) Beruf: Arzt, + 4 Mrz 1627, Sulz am Neckar. Anna gestorben 4 Okt 1635, Tübingen. 12 Kinder, wovon 1 früh verst. Sebastian: Imm. Tübingen 15.12.1578, Bacc. art. 8.4.1579, Mag. art. 17.8.1780. Dr. med., Prof. med. (Hermelink 190/30) Mehrfach Dekan d. med. Fakultät 1601/27

Kinder:

i Susanne Bloß * 27 Mrz 1602. oo Tübingen 27.9.1625 Franz Zückmesser, Dr. med., S.d. Nikolaus Z., Ratsherr in Speyer

ii Anna Maria Bloß * 5 Aug 1604. oo Tübingen 17.1.1636 Joh. Gg. Wolff, Zoller in Urach

iii Johann Sebastian Bloß * 6 Jan 1606, Beruf: Arzt, + 19 Mrz 1635, Ulm. Dr. med., Physikus u. Gymnasialprofessor in Ulm

iv Anna Magdalena Bloß * 18 Jul 1607.

v Anna Dorothea Bloß * 13 Feb 1609. oo Gregor Tafinger

vi Anna Christina Bloß * 22 Sep 1610.

vii Johann Jakob Bloß * 18 Jan 1612.

22. viii Johann Balthasar Bloß * 3 Mrz 1616.

ix Johann Martin Bloß * 6 Mrz 1617.

x Johann Tobias Bloß * 10 Jul 1620.

11. Jakob Andreä * 10 Aug 1577, Beruf: Pfarrer, oo ca. 1610, Margaretha Hoffmann, * ca. 1580, Beutelsbach, (Tochter von Daniel Hoffmann und Rosina Sachs). Jakob gestorben __ Feb 1631. Imm. ... Diakon in Herrenberg, Pfarrer Gebersheim, Röthenberg, Birkenfeld.

Kinder:

23. i Anna Elisabeth Andreä * 1622.

12. Johann Valentin Andreä * 17 Aug 1586, Herrenberg, Beruf: Theologe u. Dichter, oo 2 Aug 1614, in Poppenweiler, Agnes Elisabeth Grüninger, * 19 Mrz 1592, (Tochter von Josua Grüninger und Barbara Efferen) + 12 Feb 1659. Johann gestorben 27 Jun 1654, Stuttgart. Johann Valentin Andreä, * 17. 8. 1586 Herrenberg (Württ.), + 27. 6. 1654 Stuttgart Andreä studierte in Tübingen, wurde 1603 Baccalaureus, 1605 Magister, verließ 1607 die Universität eines Exzesses wegen; ein Wanderleben führend kam er nach Straßburg, in die Schweiz, wo ihn die calvin. Kirchenverfassung und Kirchenzucht in Genf beeindruckten, nach Frankreich, Österreich und Italien. 1614 wurde er Diakon in Vaihingen, 1620 Superintendent in Calw, 1634 verlor er bei der Plünderung der Stadt durch Johann v. Werth Haus und Bibliothek, 1639 wurde er Hofprediger und Konsistorialrat in Stuttgart, 1641 Dr. theol., 1650 Generalsuperintendent und Abt von Bebenhausen, 1654 Abt von Adelberg. 1646 wurde er unter dem Namen "der Mürbe" in die Fruchtbringende Gesellschaft aufgenommen. Andreä war eine unruhige Natur, die über das Wissen zum Leben drängte und die eigenen Erkenntnisse stets pädagogisch auszubauen strebte. Im Sinne Johann Arndts trat er für ein verinnerlichtes praktisches Christentum ein und suchte es im Rahmen eines wahrhaft christlichen Gesellschaftsverbandes zu verwirklichen. Das Ideal, das ihm in Erinnerung an die französ. und vor allem die Genfer Kirchenzucht vorschwebte, war ein ev. christlicher Musterstaat, den er in der Arndt gewidmeten "Rei publicae Christianopolitanae descriptio" (Straßburg 1619) und in "Christenburg, Das ist: Ein schön geistlich Gedicht" (Freiburg 1626) nach dem Vorbild von Thomas Campanellas Sonnenstaat beschrieb. Die Gemeinschaft der Gesinnung, die hier vorausgesetzt ist, sollte in Bünden herangezogen werden. Andreä, der in dem z. T. selbstbiographischen Faustdrama "Turbo" seine dichterische Ader zeigte, hatte diesem Gedanken wohl schon seit 1602 eine phantastische Einkleidung in der Gestalt des Christian Rosenkreutz, Gründers einer Bruderschaft zur Wiederherstellung des urchristlichen Ideals in Kirche und Gesellschaft im 14. Jh. gegeben. Hinter Christian Rosenkreutz verbirgt sich wohl Andreä selbst, dessen Wappen ein Andreaskreuz, umgeben von vier Rosen, zeigt. Von den phantastischen Mißverständnissen, zu denen diese Mystifikation führte, rückte er selbst ab, indem er sie auf ihren Kern, den Aufruf zur Verwirklichung einer "fraternitas Christi" (1617), einer "Christiana societas" (1620) zur Pflege der Religion, Hebung der Sitten und Wiederherstellung der Liturgie zurückführte. Das Ideal einer christlichen Gesellschaft wird auch sonst in erbaulichen und satirischen Schriften der Zeit vorgehalten. Die Versuche zur Herstellung der Kirchenzucht stießen auf den Widerstand der weltlichen Verwaltung (Apap proditus, 1631); die württ. Kirchenordnung, die sog. Cynosura, ging auf ihn zurück.

Weitere Werke: Fama fraternitatis Roseae Crucis oder d. Bruderschaft d. Ordens d. Rosenkreuzer, Kassel 1614 u. ö.; Confessio od. Bekenntnis der Societät u. Bruderschaft Rosenkreuz, ebenda 1615; Chymische Hochzeit Christiani Rosenkreutz anno 1459, Straßburg 1616, neuhochdt. v. W. Weber 1942 (alle Rosenkreuzer-Schriften sind anonym erschienen); Die Christenburg, Allegorisch-epische Dichtung ..., Nach einer gleichzeitigen Handschrift hrsg. v. C. Grüneisen, 1836, u. in: Zeitschrift für historische Theologie, 6, 1836, S.232-312; Turbo, sive moleste et frustra per cuncta divagans ingenium, ebenda 1616, dt. v. W. Süß unter d. Titel: Irrender Ritter vom Geist, 1907; Invitatio fraternitatis Christi ad sacri amoris candidatos, ebenda 1617 bis 1618; Menippus sive dialogorum satyricorum centuria, inanitatum nostratium speculum, Straßburg 1617; Vita ab ipso conscripta cum icone (Ms.), 1642, hrsg. v. F. H. Rheinwald, 1849, dt. v. D. E. Seybold, in: Selbstbiographien berühmter Männer II, Winterthur 1799; Theophilus sive de christiana religione sanctius colenda, vita temperantius instituenda et literatura rationabilius docenda concilium, Stuttgart 1649, dt. v. V.F. Oehler, 1878; s. a. M. Ph. Burk, Vollst. Verzeichnis aller in Druck gekommenen lat. und dt. Schriften d. J. V. Andreä, Tübingen 1793.

Literatur: ADB I; W. Hossbach, J. V. Andreä u. sein Zeitalter, 1819; C.Hüllemann. J.V.Andreä als Pädagog, Diss. Leipzig 1884, u. 2. T., Progr. Leipzig 1893; J. Ph. Glöckler, J. V. A., Ein Lebensbild ..., 1886; Goedeke II, 1886, S. 146, III, 1887, S. 29; J. Brügel, J. V. A., in: K. A. Schmid, Gesch. d. Erziehung III, 2, 1892, S. 147-88; F. J. Schneider, Die Freimaurerei u. ihr Einfluß auf d. geistige Kultur in Deutschland am Ende d. 18. Jh.s, Prag 1909; R. Kienast, J. V. Andreä u. d. vier echten Rosenkreuzer-Schriften, 1926; P. Joachimsen, J. V. Andreä u. d. ev. Utopie, in: Zeitwende 2, 1926, S. 485-503, 623-42; F. Fritz, V. A.s Wirken im Dienste d. württ. Kirche, in: Bll. f. württ. Kirchengesch., NF 32, 1928, S. 37-128; W. Moog, Gesch. d. Pädagogik II, 1928, S.247-53; W.-E. Peukert, Die Rosenkreutzer, 1928; J. Keuler, J. V. Andreä als Pädagoge, Diss. Tübingen 1934; W. Frels, Deutsche Dichterhandschriften v. 1400-1900, 1934; Ernst Müller, Stiftsköpfe, schwäb. Ahnen d. dt. Geistes aus d. Tübinger Stift, 1938; G. Schwarz, Die ewige Spur, Dichterprofile eines dt. Stammes, 1946; F. Seebass, Christentum u. dt. Geist, 1947, S. 7-17; P.Schattermann, D. J. V. Andreä u. seine Beziehungen zu Bayern, in: Festgabe f. K. Schornbaum, 1950, S. 101-11. Gedruckte Leichenpredigt 1654, Stuttgart, jeweils bei Rösslin und bei Kautt, beide in der Württemberg. Landesbibliothek Stuttgart. Porträt: Kupf. v. unbek. Künstler (Veste Koburg); v. W. Kilian, 1648; v.Heyde (München, Graph. Sammlung)

(Otto Schottenloher, in: NDB I, S. 277-278) Agnes: 9 Kinder 1616/32.

Kinder:

24. i Maria Andreä * 16 Mrz 1616.

ii Concordia Andreä * 29 Jun 1617, Vaihingen a.d. Enz, + 10 Sep 1618.

iii Agnes Elisabeth Andreä * 10 Sep 1618, Vaihingen a.d. Enz, + 10 Sep 1618.

25. iv Agnes Elisabeth Andreä * 4 Dez 1620.

26. v Gottlieb Andreä * 19 Sep 1622.

vi Ehrenreich Andreä * 10 Jun 1624, Calw, + 20 Sep 1634.

vii Wahrermund Andreä * 27 Mrz 1627, Calw, + 6 Feb 1629.

viii Johann Valentin Andreä * 9 Aug 1631, Calw, + 5 Apr 1632.

ix Patientia Andreä * 25 Okt 1632, Calw, + 6 Dez 1632.

13. Johannes Andreä * 29 Aug 1588, Herrenberg, Beruf: Pfarrer, oo 1610, Barbara Grüninger, * 5 Sep 1588, Hausen an der Zaber, (Tochter von Josua Grüninger und Barbara Efferen). Johannes gestorben 5 Nov 1620, Beilstein. Imm. Tübingen Jan. 1602, Bacc. 12.9.1603, Mag. 26.2.1606. 1608-1610 Pfarrer oder Präzeptor in Oberkirch, 2.2.1610 - 1616 Pfarrer in Hochdorf bei Ludwigsburg, 1616-1620 Stadtpfarrer in Beilstein. Gedruckte Leichenpredigt Stuttgart: Rösslin, 1620 (in Württemberg. Landesbibl.

Kinder:

i Johann Josua Andreä * 27 Nov 1611, Hochdorf bei Waiblingen, Beruf: Student, + 29 Nov 1635, Großbottwar. Imm. Tübingen 18.8.1630, Bacc. 29.2.1632, Stip. 1632, Mag. 13.2.1633. Gest. an der Pest.

ii Hans Erasmus Andreä * 15 Mai 1613, Hochdorf bei Waiblingen.

27. iii Hans Jakob Andreä * 7 Jun 1615.

iv Johann Ludwig Andreä * 26 Jan 1617, Beilstein, Beruf: Apotheker, oo 3 Apr 1638, in Großbottwar, Dorothea Spon, * 1615/20, (Tochter von Josias Spon). In Großbottwar. Wahrscheinl. Vater des gleichnamigen Pfarrers (1640-91), s.#50205.

14. Regina Andreä * 9 Jul 1592, oo (1) ca. 1610, Sebastian Hösch, * vor 1590, Beruf: Arzt, + 8 Dez 1622, oo (2) vor 1626, Balthasar Simonius, * vor 1600, Beruf: Arzt. Regina gestorben 1635. Sebastian: Physikus in Aalen. Balthasar: Aus Schmalkalden. Professor d. Medizin in Tübingen 1628. Zuvor Physikus in Speyer, Aalen, Heidenheim und Stuttgart.

Kinder von Balthasar Simonius:

28. i Jakob Balthasar Simonius * 3 Jul 1626.

29. ii Eva Maria Simonius * vor 1650.

15. Ursula Andreä * um 1585, Lindau, oo 28 Nov 1608, in Tübingen, Johann Wilhelm Mögling, * 26 Jun 1586, Tübingen, (Sohn von Daniel Mögling und Ursula Riepp) Beruf: Beamter, + nach 1631. Johann: 1608-1631 Universitäts-Keller in Sindelfingen.

Kinder:

i Ursula Mögling * ca. 1610, + 26 Dez 1616, Sindelfingen.

ii Johann Wilhelm Mögling * 16 Feb 1612, Sindelfingen, Beruf: Apotheker, + Calw. oo I. Tübingen 1634 Agnes Benslin oo II. Tübingen 21.4.1640 Anna Maria Fritz von Tübingen

iii Daniel Mögling * 5 Dez 1613, Sindelfingen.

iv Ulrich Mögling * 25 Sep 1615, Sindelfingen.

v Blandina Mögling * 14 Nov 1617, Sindelfingen.

vi Heinrich Mögling * 26 Dez 1619, Sindelfingen, Beruf: Pfarrer. Imm. ... Pfarrer Gräfenhausen, viell. der später in Langenbrand amtende Gleichnamige. Dann mit Susanna Cordula Haffner verheiratet (s. Faber 25, 61).

vii Ursula Mögling * 29 Jul 1621, Sindelfingen.

viii Johann David Mögling * 7 Jul 1624, Sindelfingen.

16. Regina Blandina Andreä * um 1585, oo (1) 1616, Johann Ludwig Mögling, * 2 Feb 1585, Heidelberg, (Sohn von Daniel Mögling und Ursula Riepp) Beruf: Arzt, + 25 Sep 1625, Tübingen, oo (2) 28 Nov 1626, in Tübingen, Johann Wurmser, * ca. 1580, Beruf: Jurist. Johann: Dr.med. Professor der Medizin an der Universität Tübingen. Johann: Dr.jur. In Tübingen.

Kinder von Johann Ludwig Mögling:

30. i Johann Ludwig Mögling * 8 Okt 1613.

17. Christoph Harpprecht * 18 Sep 1596, Tübingen, Beruf: Jurist, oo 25 Okt 1620, in Tübingen, Ursula Gryphius, * 2 Mrz 1598, Regensburg, (Tochter von Otto Gryphius und Anna Kürner) + 9 Mrz 1674, Aldingen bei Spaichingen. Christoph gestorben 17 Okt 1637, Tübingen. Dr.jur.utr., Hzgl. Rat und Hofgerichtsadvokat zu Tübingen.

Kinder:

31. i Johann Christoph Harpprecht * 6 Okt 1625.

18. Maria Harpprecht * 7 Aug 1599, oo 13 Okt 1615, in Tübingen, Martin Rümelin, * 1 Feb 1587, Tübingen, (Sohn von Martin Rümelin und Margarete Epp) Beruf: Jurist, + 22 Sep 1626, Tübingen. Maria gestorben 31 Jul 1665, Tübingen. Martin: Imm. Tübingen 25.5.1601 mit seinem Bruder Burkhard "Burckhardus et Martinus Rumelii fratres Tubingenses", 15.11.1606 stud.jur., imm. 1608 Jena. Dr.jur.utr. Tübingen 19.9.1615. Schreibt sich erneut in Tübingen ein 19.10.1615 "Martinus Rimmelin, iur.utr.D., gener Dom D. Harpprechti, ut novus maritus denuo inscriptis". Professor der Rechte an der Universität Tübingen. Biographie: ADB ? Gedruckte Leichenpredigt

Kinder:

32. i Maria Margarete Rümelin * 9 Nov 1616.

Vierte Generation

19. Regina Andreä * ca. 1625, oo vor Nov. 1646, Rudolf Roth, * 27 Aug 1615, Wain, Kr. Biberach, (Sohn von Rudolf Roth und Margaretha Johann) Beruf: Pfarrer, + 13 Jul 1680, Wain, Kr. Biberach. Regina gestorben 29 Mai 1659, Wain, Kr. Biberach. Rudolf: Imm. ... Pfarrer in Bissingen, Kr. Ulm, dann in Öllingen, Kr. Ulm, ab 26.7.1656 in Wain, Kr. Biberach. oo II. Barbara Blank, Wwe. d. Superintendenten Gockel in Ulm.

Kinder:

33. i Eberhard Rudolf Roth * 16 Nov 1646.

ii Anna Margaretha Roth * 1650, + 1717.

20. Johann Ludwig Andreä * 18 Mai 1628, Hohenacker, Beruf: Beamter, oo (1) 11 Mai 1658, Anna Catharina NN, * ca. 1625, oo (2) 8 Mai 1688, in Heidenheim an der Brenz, Judith Leger, * 9 Mrz 1666, Giengen an der Brenz, (Tochter von Martin Leger und Magdalena Müller) + 12 Feb 1697, Nattheim. Johann gestorben 1 Apr 1692, Heidenheim an der Brenz. Geistlicher Verwalter in Heidenheim, (1662) - 1692, stirbt im Amt. 1673 Hausbesitzer Hauptstr. 21; Die Erben verkaufen dies am 17.8.1696 an Theodor Hufschmid, Apotheker, einen Bürger, samt daranliegender Dunggerechtigkeit um 1.000 fl. 10.3.1662 Hausbesitzer Hauptstr. Nr.18; Die Erben verkaufen am 25.10.1698 dies an Hans Bernhard Scharpf, Schneider, e. Bg. u. Stadel um 210 fl. (Quelle: Helmut Weimert, Heidenheimer Häuserbuch, Band 1: Die Hauptstr. 1618-1830, Heidenheim 1996) Anna: oo I. NN Eberhard.

Kinder von Judith Leger:

i Johann Ludwig Andreä * 3 Mrz 1689, Heidenheim an der Brenz, Beruf: Pfarrer, + 1731. Imm. ... Diakon in Sulz (a.N.).

ii Johann Martin Andreä * 15 Aug 1690, Heidenheim an der Brenz.

21. Barbara Schroll * 1 Mrz 1623, Breitenholz, oo 2 Sep 1651, in Bondorf, Martin Neuffer, * 18 Jul 1631, Tübingen, (Sohn von Martin Neuffer und Anna Agnes Breitschwert) Beruf: Pfarrer, + 16 Sep 1703, Unterjesingen. Barbara gestorben 19 Jan 1709, Unterjesingen. Martin: Imm. Tübingen 24.10.1645, Bacc. 18.2.1646, Mag. 21.2.1649. Diakon Münsingen 1651-1656, Pfarrer in Linsenhofen ab 26.11.1656 bis 1670, Pfarrer in Winterlingen 1670-75, in Unterjesingen 1675-1703. Stellte die ersten genealogischen Nachforschungen bezügl. der Neuffer-Familie an, wovon Fragmente in die Hände seines Enkels gelangen.

Kinder:

34. i Anna Maria Neuffer * 4 Jan 1653.

35. ii Johann Martin Neuffer * 10 Feb 1654.

36. iii Joachim Ludwig Neuffer * 11 Jun 1655.

37. iv Regina Barbara Neuffer * 10 Aug 1657.

38. v Anna Agnes Neuffer * 21 Aug 1659.

39. vi Veit Jakob Neuffer * 17 Jul 1661.

40. vii Anna Catharina Neuffer * 24 Mrz 1663.

viii Anonymus Neuffer * 23 Nov 1664, Linsenhofen, + 23 Nov 1664, Linsenhofen.

22. Johann Balthasar Bloß * 3 Mrz 1616, Tübingen, Beruf: Pfarrer, oo um 1645, in wohl in Gronau im Odenwald, Elisabeth Coberstein, * ca. 1625, (Tochter von Andreas Coberstein und Anna Wick) + nach 1676. Johann gestorben 20 Feb 1676, Gärtringen. Aus wohlhabendem Hause, humanistischer Bildungsgang. Immatrikuliert Tübingen 10.11.1626, 3 Jahre Studium der Theologie, kein Abschluß verzeichnet. "Hernach in edelmännischem Kirchendienst". 1643 Diakon in Gronau in der Pfarrei Reichenbach, Grafschaft Erbach im Odenwald, dort wohl Heirat 1643/48, 1648-56 Diakon in Kochendorf, 1656-1660 Pfarrer in Friolzheim, 1660-76 in Gärtringen. (Quellen: Hassia sacra IV, 121 ; Hermelink 21 441 ; Heimatbuch Gärtringen S. 381f.).

Kinder:

i Johann Balthasar Bloß * ca. 1645/50, Beruf: Theologe, + 1671. Imm. Tübingen als "Bensheimensis" (Matrikel verloren), im Depositionsverzeich- nis 11.3.1663: "Gertringensis". Bacc. 14.9.1664 in Maulbronn (zusammen mit dem Bruder), Mag. 17.3.1669, Stip. Okt. 1666 "Gertringensis". Promotus (=abgegan- gen) 1670, stirbt 1671 als Vikar. Q: Hermelink 41 635

ii Johann Daniel Bloß * 1646, Beruf: Pfarrer, oo 6 Mai 1678, in Nagold, Rosina Maria Harpprecht, * ca. 1655, Tübingen, (Tochter von Johann Christoph Harpprecht und Anna Maria Neuffer). Johann gestorben 1708. Imm. Tübingen 21.8.1664 als "Reichobacensis", Bacc. 14.9.1664, Stip. 1671, Mag. 13.3.1672 (Hermelink 25 765). 1675 Vikar Gärtringen, 1676 dort Pfarrverweser, 1677 Feldprediger, Dez. 1677 bis Juli 1682 Diakon in Nagold, 1682-1708 Pfarrer in Wimsheim bei Tübingen. (OSB Nagold 6622, Faber 69 C 26b). Rosina: 3 Kinder in Nagold 1679/80/81, 2 Kinder in Mähringen 1690/95 (Faber).

iii NN (S) Bloß * ca. 1650, + nach 1676. 1676 auf Wanderschaft

iv NN (S) Bloß * ca. 1652, + nach 1676. 1676 auf Wanderschaft.

v NN (S) Bloß * ca. 1655, + nach 1676. 1676 im Tübinger Stift.

vi NN (T) Bloß * ca. 1655, + nach 1676. 1676 verheiratet

vii NN (T) Bloß * ca. 1656, + nach 1676. 1676 verheiratet

41. viii Anna Elisabeth Bloß * ca. 1662.

ix NN (S/T) Bloß * vor 1670, Gärtringen, + Febr./März 1676, Gärtringen.

23. Anna Elisabeth Andreä * 1622, oo 1645, Hans Jakob Hack, * 1608, Kirchheim unter Teck, Beruf: Bäcker, + 1661, Stuttgart. Anna gestorben 1669. Hans: Bürger u. Bäckermeister in Stuttgart. oo I. NN

Kinder:

42. i Heinrich Hack * 19 Jan 1648.

24. Maria Andreä * 16 Mrz 1616, Vaihingen a.d. Enz, oo 20 Jun 1636, in Calw, Peter Walter, * 1591, Calw, Beruf: Kaufmann, + 20 Dez 1670, Calw. Maria gestorben 1681. Peter: Gerichtsverwandter, Kaufmann und Kompagnie-Verwandter in Calw. Mitstifter des Färber-Stipendiums.

Kinder:

43. i Maria Barbara Walter * 28 Nov 1636.

ii August Walter * 3 Okt 1643, Calw.

44. iii Maria Margaretha Walter * 19 Jul 1647.

25. Agnes Elisabeth Andreä * 4 Dez 1620, Calw, oo 7 Okt 1638, Johannes Rühle, * 2 Nov 1603, (Sohn von Martin Rühle und Elisabeth Haug) Beruf: Kaufmann, + 16 Sep 1685, Calw. Agnes gestorben 16 Feb 1658, Calw. Johannes: Kaufmann und Kompanieverwandter in Calw. Mitbegründer der "Calwer Compagnie" 1650.

Kinder:

45. i Johann Valentin Rühle * 4 Aug 1641.

46. ii Anna Maria Rühle * 6 Jul 1642.

47. iii Rudolf August Rühle * 8 Okt 1645.

48. iv Johann Eberhard Rühle * 24 Jun 1650.

49. v Anna Margaretha Rühle * 5 Aug 1651.

50. vi Clara Auguste Rühle * 8 Sep 1653.

vii Johann Peter Rühle * ca. 1655, Calw, Beruf: Kaufmann, oo 1678, Anna Margaretha NN. "Soll" (nach Faber) "einen Sohn gehabt haben: Johann Peter". Anna: oo I. Matthäus Faber, Krämer in Großsachsenheim.

viii Agnes Elisabeth Rühle * ca. 1660, Calw, + 30 Apr 1693.

26. Gottlieb Andreä * 19 Sep 1622, Calw, Beruf: Pfarrer, oo 19 Jun 1643, in Stuttgart, Barbara Saubert, * 18 Jul 1623, Nürnberg, (Tochter von Johannes Saubert und Helene Leutkircher) + 7 Aug 1660, Weilheim unter Teck. Gottlieb gestorben 10 Dez 1683, Weilheim unter Teck. Taufname Theophilus Gottlieb. Imm. Nürnberg 1637, Mag. 1640. 1640 Reisachscher Präzeptor, Vikar Stuttgart 1642, Diakon Cannstatt 1643, Pfarrer Wangen bei Stuttgart 1650, Diakon in Weilheim u. Teck 1659-1683. Poeta laureatus. In seinem Stiftszeugnus heißt es "Ingenii felicissimi, cui respondet stylus elegans et floridus. Läßt sich in allen Wissenschaften fein an, ist fromm und fleißig". Auch solange er in Stuttgart vikarierte, wird ihm eine feine Predigtgabe nachgerühmt. Im ständigen Pfarramt aber hat er sich sehr zu seinen Ungunsten entwickelt. Schon in seiner Wangener Zeit hatte er sich wiederholt (1653-58) vor dem Konsistorium zu verantworten. Im Jahr 1653 wird er übrigens noch geschildert als ein zwar begabter, aber verschrobener Kopf. Im Lauf der Zeit mehrten sich jedoch die Beschwerden der Gemeinde über ihn. So war er z.B. verklagt worden, er predige zu lange (2-3 Stunden); er bringe wunderliche Dinge auf die Kanzel; er lese dort aus Büchern vor; er treibe häufig frucht- und lieblose Polemik gegen die römische und gegen die reformierte Kirche; ja er erlaube sich oft grobe und schwer beleidigende Ausfälle gegen Staatsobrigkeit und einzelne Gemeindemitglieder. Oft fahre er auch im Jähzorn auf, schwöre und fluche, wenn ihn jemand in seinen Studien störe. Im Jahr 1658 wurden ihm 2 Tage Bibelarrest zudiktiert; er brach aber aus und wurde bei der sofort angestellten Nachforschung daheim im Bett vorgefunden. Man ließ es hingehen, da man bei ihm als einem Melancholicus das Schlimmste zu befürchten gehabt hätte. Dagegen wurde ihm 1659 das Diakonat Weilheim unter Teck als Strafversetzung übertragen. (Aus: Christian Sigel, Generalmagisterbuch, II. Hauptteil) Literatur: BWFK 1914, S. 53 ; Kolb, Geschichte des Gottesdienstes in der ev. Kirche Württembergs, S. 113.

Kinder:

i Christina Patientia Andreä * ca. 1645.

ii Johann Valentin Andreä * 17 Mrz 1646, Cannstatt, Beruf: Pfarrer, oo 4 Feb 1673, in Ebingen, Susanne Landenberger, * 30 Jan 1645, Ebingen. Johann gestorben 4 Feb 1677. Imm. ..., Mag. Diakon in Ebingen. Susanne: Kinderlos.

iii Barbara Gottliebin Andreä * 3 Nov 1647, Cannstatt, + 8 Mai 1672. Starb nach langer Krankheit.

iv August Gottlieb Andreä * 16 Jan 1649. 1673 Buchbinder in Lüneburg. Verschollen.

51. v Maria Barbara Elisabeth Andreä * 13 Apr 1652.

vi NN (S/T) Andreä * ca. 1653, + früh verst.

vii NN (S/T) Andreä * ca. 1653, + früh verst.

viii Augustana Confessio Andreä * 16 Mrz 1654, + 14 Jan 1656.

ix Formula Concordiä Andreä * 25 Sep 1656, + 17 Okt 1656.

x NN (S/T) Andreä * ca. 1658, + früh verst.

27. Hans Jakob Andreä * 7 Jun 1615, Hochdorf bei Waiblingen, Beruf: Sattler, oo 25 Sep 1638, in Großbottwar, Ursula NN, * 1600/15. Hans gestorben 13 Jan 1644, Winnenden. Wirt u. Sattler in Winnenden. Ursula: oo I. Stephan Mitlin (Faber: Mirlin; Renschler: Märlin; richtig: Mitlin!), Fähnrich im Welfischen Regiment. In 2. Ehe 3 Kinder 1639/43.

Kinder:

52. i Johann Jakob Andreä * 5 Jun 1639.

ii Anna Margaretha Andreä * um 1641, Winnenden.

28. Jakob Balthasar Simonius * 3 Jul 1626, Heidenheim an der Brenz, Beruf: Arzt, oo 1649, in Schaffhausen, Anna Schack, * 29 Mrz 1632, Schaffhausen, (Tochter von Christoph Schack und Adelheid Burkhardt) + 21 Sep 1662, Tübingen. Jakob gestorben 16 Aug 1700, Tübingen. Schnitt- u. Wundarzt. oo II. NN

Kinder:

53. i Maria Franziska Simonius * 1651.

29. Eva Maria Simonius * vor 1650, oo vor 1670, Andreas Carolus, * vor 1640, Beruf: Pfarrer. Andreas: Imm. ... Um 1690 Prälat in St. Georgen.

Kinder:

54. i Eva Regina Carolus * ca. 1670.

30. Johann Ludwig Mögling * 8 Okt 1613, Tübingen, Beruf: Arzt, oo 26 Jan 1641, in Tübingen, Anna Elisabeth Weigenmaier, * 1 Jan 1618, Steingebronn, OA Münsingen, (Tochter von Johann Philipp Weigenmaier) + 1688. Johann gestorben 10 Dez 1693, Tübingen. Dr, med. Professor der Medizin an der Universität Tübingen.

Kinder:

55. i Johann David Mögling * 29 Jul 1650.

ii Johann Heinrich Mögling * nach 1650, Beruf: Pfarrer. Imm. ... Pfarrer in Remmingsheim. Kinderlos (aber verheiratet?). Quelle: Faber 25, 60.

31. Johann Christoph Harpprecht * 6 Okt 1625, Tübingen, Beruf: Jurist, oo (1) 3 Nov 1646, in Tübingen, Anna Maria Neuffer, * 5 Sep 1629, Tübingen, (Tochter von Martin Neuffer und Anna Agnes Breitschwert) + 17 Jul 1672, Tübingen, begraben 20 Jul 1672, Tübingen, oo (2) 21 Mai 1673, in Derendingen, Anna Maria Springer, * ca. 1630. Johann gestorben __ Jul 1676, Tübingen. Lic. jur. utr., 1663-65 Württ. Vogt zu Tübingen, 1665 Hofgerichtsadvokat zu Tübingen, Klostervogt zu Bebenhausen. Anna: Heir. I. Hugo Morige (Mörike?), Hofgerichtsadvokat in Tübingen.

Kinder von Anna Maria Neuffer:

56. i Ferdinand Christoph Harpprecht * 3 Jun 1650.

57. ii Johann Christoph Harpprecht * 24 Feb 1652.

iii Rosina Maria Harpprecht * ca. 1655, Tübingen, oo 6 Mai 1678, in Nagold, Johann Daniel Bloß, * 1646, (Sohn von Johann Balthasar Bloß und Elisabeth Coberstein) Beruf: Pfarrer, + 1708. 3 Kinder in Nagold 1679/80/81, 2 Kinder in Mähringen 1690/95 (Faber) Johann: Imm. Tübingen 21.8.1664 als "Reichobacensis", Bacc. 14.9.1664, Stip. 1671, Mag. 13.3.1672 (Hermelink 25 765). 1675 Vikar Gärtringen, 1676 dort Pfarrverweser, 1677 Feldprediger, Dez. 1677 bis Juli 1682 Diakon in Nagold, 1682-1708 Pfarrer in Wimsheim bei Tübingen. (OSB Nagold 6622, Faber 69 C 26b).

58. iv Maria Benedikta Harpprecht * 27 Dez 1656.

59. v Moritz David Harpprecht * 14 Jul 1664.

32. Maria Margarete Rümelin * 9 Nov 1616, Tübingen, oo 31 Aug 1641, in Tübingen, Balthasar Raith, * 8 Okt 1616, Schorndorf, (Sohn von Elias Raith und Ursula Geringer) Beruf: Theologe, + 30 Nov 1683, Tübingen, begraben 3 Dez 1683, Tübingen. Maria gestorben 1 Jun 1663, Tübingen, begraben 3 Jun 1663, Tübingen. 4 Kinder. Balthasar: Erlebte in d. Jugend mit seiner Familie in Schorndorf d. Schrecken d. Krieges. Besuch d. Klosterschule Bebenhausen, imm. Tübingen 22.6.1633, Bacc. 18.9.1633, Stip. 3.2.1635, Mag. 28.7.1635, Dr.theol. 1652. 1636 Repetent, 1641 Diakon in Tübingen, zugl. Prof. für Hebräisch, ab 1649 Pfarrer u. Dekan in Derendingen, 1652 ao. Prof. d. Theologie, 1656 o. Prof. u. zugl. Stadtpfarrer Tübingen. 1662 Dekan u. Leiter d. Stipendium illustre, 6mal Rektor d. Universität, 1680 eremitiert. Porträt u. gedr. Leichenpredigt.

Kinder:

60. i Georg Balthasar Raith * 17 Jan 1645.

61. ii Anna Rosine Raith * 24 Jul 1655.

Fünfte Generation

33. Eberhard Rudolf Roth * 16 Nov 1646, Beruf: Lehrer, oo (1) vor 1680, Maria Barbara Riedle, * 1657, (Tochter von Georg (Veit) Riedle und Anna Maria Bloß) + 1707, Ulm, oo (2) nach 1707, Maria Magdalena Müller, * vor 1687. Eberhard gestorben 1716, Ulm. Rektor am Gymnasium in Ulm

Kinder von Maria Barbara Riedle:

i Agnes Sophia Roth * 1680, Ulm, + 1726.

ii Elias Roth * 1682, Ulm, Beruf: Schreiber. Gegenschreiber in Ulm.

62. iii Christian Rudolf Roth * 26 Dez 1683.

iv Veit Eberhard Roth * 27 Sep 1685, Ulm.

v Johann David Roth * 7 Dez 1686, Ulm, Beruf: Pfarrer, + 1735. Imm. ... 1718 Pfarrer in Spielberg, 1725 in Ruit, 1729 in Bernhausen.

vi Eberhard Rudolf Roth * ca. 1690.

34. Anna Maria Neuffer * 4 Jan 1653, Münsingen, oo (1) 7 Jul 1674, in Ebingen, Johann David Spannagel, * 8 Feb 1650, Ebingen, (Sohn von Quirinus Spannagel und Agnes Fuoß) Beruf: Barbier, + 19 Mrz 1686, Ebingen, oo (2) um 1687, Johann Melchior Palm, * 30 Aug 1650, Schorndorf, (Sohn von Johann Philipp Palm und Agnes Margaretha Staud) Beruf: Pfarrer, + 25 Apr 1724, Meßstetten. Anna gestorben 5 Jun 1724, Meßstetten. Johann: ein "berühmter Barbier, Senator und Wundarzt, ein tapferer junger Mann". Johann: Imm. ... 1681 Diakon in Ebingen, 1687-1719 Pfarrer in Meßstetten.

Kinder von Johann David Spannagel:

i Anna Barbara Spannagel * 23 Mai 1675, Ebingen, oo Stephan Reiser, * ca. 1670, Beruf: Chirurg.

63. ii Johann David Spannagel * 17 Aug 1677.

iii Anna Spannagel * um 1679, + 2 Feb 1682, Ebingen.

iv Maria Agnes Spannagel * 3 Jun 1680, Ebingen, + früh verst.

v Maria Agnes Spannagel * 20 Mrz 1682, Ebingen, oo Johann Georg Eppler, * ca. 1680, Beruf: Beamter. Johann: 1719 Vogt in Mehrstetten (oder Meßstetten?).

Kinder von Johann Melchior Palm:

vi Maria Dorothea Palm * 24 Feb 1687, Ebingen. Ledig.

64. vii Anna Maria Palm * um 1690.

65. viii Ludwig Jakob Palm * 5 Jul 1694.

ix Martin Palm * um 1696, Beruf: Chirurg.

35. Johann Martin Neuffer * 10 Feb 1654, Münsingen, Beruf: Pfarrer, oo 8 Jun 1686, in Unterjesingen, Eva Maria Schüssler, * 30 Dez 1662, Balingen, (Tochter von Johann Ludwig Schüssler und Sigismunda Gess) + 1729, Tübingen. Johann gestorben 6 Apr 1721, Unterjesingen. Imm. Tübingen 16.3.1674, Mag. 24.7.1678. 1685 Pfarrer in Erpfingen, 1704-1721 in Unterjesingen.

Kinder:

i Sigismunde Barbara Neuffer * 6 Aug 1689, Erpfingen, + 4 Sep 1690, Erpfingen.

ii Anna Regina Neuffer * 16 Feb 1691, Erpfingen, oo 4 Nov 1710, in Unterjesingen, Christoph Wilhelm Poller, * 25 Dez 1682, Heidenheim an der Brenz, Beruf: Pfarrer, + 25 Sep 1754, Neuweiler, OA Calw. Christoph: Imm. ... 1710-1754 Pfarrer in Neuweiler, OA Calw.

66. iii Martin Ludwig Neuffer * 7 Jul 1693.

67. iv Joachim Ludwig Neuffer * 9 Sep 1695.

68. v Veit Jakob Neuffer * 22 Feb 1698.

vi Johann Jakob Neuffer * 18 Jun 1700, Erpfingen, Beruf: Schreiber. Vor 1735 Substitut bei der Amtssschreiberei in Derdingen. (Angaben bei Stawitz, Neuffer, Nr. 269, sind fehlerhaft).

69. vii Sigismunde Neuffer * 5 Jul 1702.

viii Johann Friedrich Neuffer * 2 Jul 1705, Unterjesingen, Beruf: Apotheker, + nach 1735. Wird in der Stammtafel Neuffer (1735) als Apotheker genannt (ohne Ort).

36. Joachim Ludwig Neuffer * 11 Jun 1655, Münsingen, Beruf: Schreiber, oo (1) 29 Apr 1679, in Cannstatt, Maria Dorothea Vischer, * 1653 (err.), (Tochter von Johann Georg Vischer und Anna Agnes Walch) + 2 Mai 1695, Neuenstadt am Kocher, oo (2) 11 Feb 1696, in Berg bei Stuttgart, Anna Maria Elisabeth Widmann, * 16 Jan 1676, (Tochter von Johann Conrad Widmann und Anna Maria Dörtenbach) + 16 Apr 1752, Weinsberg. Joachim gestorben 16 Aug 1719, Neuenstadt am Kocher. 1680-1719 Stadtschreiber in Neuenstadt am Kocher.

Kinder von Maria Dorothea Vischer:

i Ferdinand Georg Martin Neuffer * 30 Nov 1680, Neuenstadt am Kocher.

ii Karl Ludwig Neuffer * 29 Sep 1682, Neuenstadt am Kocher, + 18 Nov 1682, Neuenstadt am Kocher. Zwilling.

iii Agnes Barbara Neuffer * 29 Sep 1682, Neuenstadt am Kocher, + 10 Jun 1683, Neuenstadt am Kocher. Zwilling.

70. iv Catharina Elisabeth Barbara Neuffer * 27 Mrz 1684.

71. v Karl Ludwig Neuffer * 19 Aug 1686.

vi Clara Dorothea Neuffer * 14 Mrz 1689, Neuenstadt am Kocher, + 26 Aug 1690, Neuenstadt am Kocher.

vii Friedrich Jakob Neuffer * 19 Okt 1691, Neuenstadt am Kocher, + 25 Okt 1691, Neuenstadt am Kocher.

72. viii Joachim Christian Eberhard Neuffer * 14 Dez 1694.

Kinder von Anna Maria Elisabeth Widmann:

ix Maria Christina Neuffer * 9 Nov 1696, Neuenstadt am Kocher.

x Anna Maria Elisabeth Neuffer * 4 Aug 1698, Neuenstadt am Kocher, + 25 Jan 1709, Neuenstadt am Kocher.

73. xi Georg Ludwig Neuffer * 16 Nov 1700.

xii Maria Gottliebin Neuffer * 26 Mai 1702, Neuenstadt am Kocher, oo 31 Jan 1730, in Unterweißach bei Backnang, Theodor Friedrich Engel, * ca. 1685, Beruf: Beamter, + nach 1748. Maria gestorben 12 Feb 1731, Unterweißach bei Backnang. Theodor: 1717-1748 Amtmann und Gerichtsschreiber in Unterweißach. oo I. NN

xiii Johann Friedrich Neuffer * 29 Okt 1704, Neuenstadt am Kocher.

xiv Christiane Neuffer * 27 Apr 1708, Neuenstadt am Kocher, + 26 Dez 1710, Neuenstadt am Kocher.

xv Friedrich Ludwig Neuffer * um 1710, Beruf: Soldat. Laut Neuffer-Stammtafeln von 1735 "miles regis Borussiae".

xvi Christiane Barbara Neuffer * 30 Mrz 1713, Neuenstadt am Kocher.

37. Regina Barbara Neuffer * 10 Aug 1657, Linsenhofen, oo 6 Okt 1684, in Unterjesingen, Johann Ludwig Baur, * 30 Sep 1651, Genkingen, (Sohn von Ludwig Baur und Anna Maria Autenrieth) Beruf: Pfarrer, + 19 Aug 1736, Genkingen. Regina gestorben 23 Jun 1733, Genkingen. Johann: Imm. ... 1684-1688 Pfarrer in Talfingen (welches ?), 1688-1735 in Genkingen.

Kinder:

i Johann Ludwig Baur * 1686, Genkingen, Beruf: Pfarrer, oo Sophia Margaretha Beckeler, * ca. 1690, (Tochter von Johann Conrad Beckeler). Johann gestorben 1726. Imm. ... Diakon in Altensteig.

74. ii Johann Martin Baur * 9 Jul 1689.

75. iii Anna Barbara Baur * 22 Mai 1691.

76. iv Maria Regina Baur * 5 Feb 1693.

38. Anna Agnes Neuffer * 21 Aug 1659, Linsenhofen, oo 3 Mai 1681, in Unterjesingen, Johann Joachim Reiß, * 5 Jan 1651, Tübingen, (Sohn von Johann Heinrich Reiß und Anna Maria Cellius) Beruf: Pfarrer, + 21 Jun 1723, Wolfenhausen, begraben 23 Jun 1723, Wolfenhausen. Anna gestorben 9 Mai 1735, Wolfenhausen. Johann: Imm. Tübingen 1671, Mag. Hauslehrer bei den Familien Spindler, v. Tegernau und v. Schilling. Pfarrvikar in Mühlen am Neckar und Bulach, Diakon ebda 1680-1685. Ab 1685 Klosterpfarrer in Alpirsbach, Pfarrer in Wolfenhausen 1689-1723. Gedruckte Leichenpredigt (Roth 2230).

Kinder:

77. i Johann Martin Reiß * 1690.

ii Anna Barbara Reiß * umn 1692, oo 17 Apr 1710, in Stuttgart, Andreas Langenfass, * ca. 1685, (Sohn von David Langenfass und Anna Maria Lang) Beruf: Chirurg.

iii Anna Maria Reiß * um 1694, oo Georg Friedrich Bab, * ca. 1685, (Sohn von Georg Friedrich Bab) Beruf: Beamter. Georg: Substitut in Tübingen.

78. iv Johann Joachim Reiß * um 1696.

v Anna Agnes Reiß * um 1700, oo Wolfgang Friedrich Blifers, * 1688, Tübingen, Beruf: Pfarrer, + 1752. Wolfgang: Imm. ... 1718 Pfarrer in Mundingen.

79. vi Katharina Juliana Reiß * um 1703.

39. Veit Jakob Neuffer * 17 Jul 1661, Linsenhofen, Beruf: Beamter, oo (1) 12 Okt 1686, in Beilstein, Anna Christine Leyrer, * ca. 1665, (Tochter von Christian Leyrer und Anna Margaretha Landerer) + vor 1712, oo (2) um 1712, Euphrosine Regina Weikersreuter, * 22 Jan 1670, Esslingen, (Tochter von Johann Ernst Weikersreuter und Maria Barbara Rampacher) + 25 Apr 1736, Backnang. Veit gestorben 5 Jul 1725, Backnang. Vor 1686 Substitut in Beilstein, 1686-1694 Keller auf Hohentwiel, 1695/96 Stadtschreiber in Beilstein, 1697-1714 Vogt in Dornhan, 1715-1725 Vogt in Backnang.

Kinder von Anna Christine Leyrer:

80. i Johann Jakob Neuffer * um 1688.

81. ii Veit Jakob Neuffer * um 1689.

82. iii Margaretha Barbara Neuffer * 30 Aug 1695.

83. iv Martin Neuffer * 17 Dez 1697.

84. v Johann Christian Neuffer * 1700 (err.).

vi Anna Christine Neuffer * 1701 (err.), oo (1) 28 Nov 1719, in Backnang, Christian Friedrich Thill, * ca. 1670/90, Beruf: Beamter, + 20 Apr 1727, Esslingen, oo (2) 23 Sep 1727, in Esslingen, Jakob Gisbert Nagel, * 16 Okt 1679, Esslingen, Beruf: Beamter, + 22 Jan 1731, Esslingen. Anna gestorben 3 Mai 1731, Esslingen. Christian: Pfleger in Esslingen. Jakob: Hospitalpfleger in Esslingen.

40. Anna Catharina Neuffer * 24 Mrz 1663, Linsenhofen, oo 13 Aug 1689, in Unterjesingen, Lukas Daniel Osiander, * 7 Mai 1654, Dagersheim, (Sohn von Lukas Osiander und Agnes Maria Kegel) Beruf: Pfarrer, + 22 Nov 1718, Gültlingen. Anna gestorben 25 Nov 1725, Tübingen. Lukas: Imm. ... 1685 Pfarrer in Marschalkenzimmern, 1688 in Winterlingen, 1713 in Gültstein.

Kinder:

85. i Catharina Barbara Osiander * 1690.

ii Lukas Osiander * 14 Nov 1691, Winterlingen, Beruf: Beamter, oo (1) 1710/20, Maria Jakobine Glocker, * 1697 (err.), + 13 Sep 1723, Lauffen am Neckar, oo (2) um 1724, Maria Sibylle Schwarz, * ca. 1700. 1720/21 Amtspfleger in Lauffen a.N.

iii Martin Ludwig Osiander * 25 Jan 1696, Winterlingen, + 1 Sep 1718, Gültstein. 1718 stud. theol. in Tübingen.

iv Agnes Maria Osiander * um 1698, oo 26 Nov 1720, in Unterjesingen, Johann Georg Kilper, * ca. 1690/1700, (Sohn von Johann Georg Kilper) Beruf: Beamter. Johann: Rechnungskommissar in Lustnau.

v Regina Magdalena Osiander * 27 Apr 1700, Winterlingen, oo 18 Jul 1730, in Tübingen, Johannes Dannenberger, * um 1696, (Sohn von Johann Jakob Dannenberger und Ursula Maria Kiesel) Beruf: Arzt. Regina gestorben 26 Okt 1758, Esslingen. Johannes: Imm. ..., Dr.med. Physikus in Tübingen.

41. Anna Elisabeth Bloß * ca. 1662, Gärtringen, oo 8 Jul 1684, in Sindelfingen, Johann Jakob Dieterlin, * 4 Jul 1661, Sindelfingen, (Sohn von Bartholomäus Dieterlin und Walburga Schäfer) Beruf: Schuhmacher u. Torwart, + 24 Jan 1733, Sindelfingen. Anna gestorben 19 Mrz 1728, Sindelfingen. Johann: Torwart am Unteren Tor.

Kinder:

i Eva Elisabeth Dieterlin * 26 Sep 1685, Sindelfingen.

86. ii Johann Jakob Dieterlin * 22 Nov 1689.

87. iii Johann Balthasar Dieterlin * 17 Mrz 1692.

iv Anna Magdalena Dieterlin * 10 Mrz 1694, Sindelfingen, + Stuttgart.

v Johann Friedrich Dieterlin * 4 Jun 1699, Sindelfingen, Beruf: Schuhmacher, oo 25 Feb 1727, in Sindelfingen, Anna Frommer, * ca. 1705, Leidringen. Wahrscheinlich in Leidringen verblieben. Anna: Bauerntochter aus Leidringen.

vi NN (S/T) Dieterlin * 1686/1700, Sindelfingen. ledig

vii NN (S/T) Dieterlin * 1686/1700, Sindelfingen. ledig

viii NN (S/T) Dieterlin * 1686/1700, Sindelfingen. ledig

ix NN (S/T) Dieterlin * 1686/1700, Sindelfingen. ledig

x NN (S/T) Dieterlin * 1686/1700, Sindelfingen. ledig

42. Heinrich Hack * 19 Jan 1648, Stuttgart, Beruf: Tuchscherer, oo 25 Mai 1673, in Stuttgart, Maria Magdalena Schäffner, * 5 Okt 1653, Stuttgart, (Tochter von Caspar Schäffner und Anna Maria Halm) + nach 1699. Heinrich gestorben nach 1699. FN Ha(a)ckh. 1673 Bürger, Tuchscherer u. Tuchhändler in Stuttgart.

Kinder:

88. i Jakob Heinrich Hack * __ Mai 1676.

43. Maria Barbara Walter * 28 Nov 1636, Calw, oo 3 Nov 1657, in Calw, Simon Demler, * 1633, Calw, (Sohn von Gregor Demler und Anna Wagner) Beruf: Kaufmann, + 30 Apr 1704, Calw. Maria gestorben 23 Nov 1712, Calw. Simon: Gerichtsverwandter und Kompagnie-Verwandter in Calw.

Kinder:

89. i Simon Demler * 25 Jan 1667.

90. ii Maria Elisabeth Demler * 2 Okt 1673.

44. Maria Margaretha Walter * 19 Jul 1647, Calw, oo 28 Apr 1663, in Kirchheim unter Teck, Gottfried Cuhorst, * 10 Sep 1640, Stuttgart, (Sohn von Gottfried Cuhorst und Elisabeth Maria Distler) Beruf: Pfarrer, + 9 Apr 1684. Maria gestorben 26 Apr 1713, Calw. Gottfried: Imm. ... 1662 Diakon in Kirchheim/Teck, 1666 Pfarrer in Degerloch, 1669 Diakon in Stuttgart, 1677 Pfarrer in Lauffen am Neckar, 1681 Dekan in Vaihingen/Enz.

Kinder:

91. i Maria Elisabeth Cuhorst * 9 Feb 1664.

92. ii Gottfried Cuhorst * 2 Jul 1665.

iii Maria Martha Cuhorst * 1666, + 22 Jul 1690. Ledig.

93. iv Christoph Peter Cuhorst * 28 Okt 1670.

94. v Christian Friedrich Cuhorst * 21 Jan 1675.

45. Johann Valentin Rühle * 4 Aug 1641, Calw, Beruf: Pfarrer, oo vor 1672, Christine NN, * um/vor 1650. Johann gestorben vor 1709. Pfarrer in Ihringen in der oberen Markgrafschaft Durlach.

Kinder:

i Maria Margaretha Rühle * ca. 1675, oo Jakob Bonhardt, * ca. 1650/80. Jakob: Im Elsaß.

95. ii Johann Valentin Rühle * 1672.

iii Rudolf August Rühle * ca. 1675, Beruf: Soldat. Dragoner.

46. Anna Maria Rühle * 6 Jul 1642, Calw, oo 7 Apr 1662, in Calw, Michael Eder, * 29 Sep 1631, Weißenburg, Beruf: Pfarrer, + 12 Aug 1693, Zavelstein. Anna gestorben 18 Mai 1667. Michael: Imm. ... 1656 Diakon in Waiblingen, 1659 in Calw, 1669 Pfarrer in Nagold, 1672 in Zavelstein.

Kinder:

96. i Maria Elisabeth Eder * 2 Feb 1663.

97. ii Maria Barbara Eder * 12 Mrz 1665.

iii Johann Michael Eder * 9 Apr 1666, + 10 Okt 1693.

47. Rudolf August Rühle * 8 Okt 1645, Calw, Beruf: Kaufmann, oo (1) 1667, Anna Maria Walter, * ca. 1645, Calw, (Tochter von Georg Walter und Maria Demler) + vor 1684, oo (2) 13 Mai 1684, Maria Magdalena Demler, * 2 Mrz 1666, Calw, (Tochter von Jakob Christoph Demler und Anna Maria Dörtenbach) + __ Jul 1685, Calw, oo (3) 6 Feb 1686, in Calw, Maria Barbara Zahn, * ca. 1665, Calw, (Tochter von Johann Georg Zahn und Anna Catharina Dörtenbach). Rudolf gestorben 7 Apr 1693, Calw. Kompagnie-Verwandter in Calw.

Kinder von Anna Maria Walter:

98. i Johann Georg Rühle * 15 Sep 1677.

ii Maria Regina Rühle * um 1680, Calw, oo Friedrich Bürkle, * vor 1680, Beruf: Beamter. Friedrich: Kammerrat in Durlach und Karlsruhe.

Kinder von Maria Magdalena Demler:

99. iii Rudolf August Rühle * 10 Jul 1685.

Kinder von Maria Barbara Zahn:

100. iv Johann Valentin Rühle * __ Mrz 1687.

48. Johann Eberhard Rühle * 24 Jun 1650, Calw, Beruf: Kaufmann, oo (1) 19 Okt 1670, in Calw, Anna Maria Brodbeck, * ca. 1650, (Tochter von Johann Jakob Brodbeck) + vor Mitte 1673, oo (2) 4 Nov 1673, in Calw, Maria Dorothea Büchsenstein, * 21 Jan 1651, (Tochter von Johann Georg Büchsenstein und Anna Maria Demler) + 6 Jan 1720, Böblingen. Kompanieverwandter in Calw.

Kinder von Maria Dorothea Büchsenstein:

i Anna Maria Rühle * 26 Mrz 1675, Calw.

ii Maria Elisabeth Rühle * 29 Jul 1676, Calw. oo Michael Peter Ste..., in Pforzheim.

101. iii Johann Eberhard Rühle * 5 Nov 1683.

49. Anna Margaretha Rühle * 5 Aug 1651, Calw, oo 31 Okt 1671, in Calw, Georg Friedrich Keppler, * (ca. 1649 ?), (Sohn von Johann Georg Keppler und Elisabeth Essich) Beruf: Wirt, + 6 Apr 1726, Teinach. Anna gestorben 14 Feb 1734. Georg: Kronenwirt in Teinach.

Kinder:

i Maria Barbara Keppler * um 1672, oo 25 Mrz 1693, in Berneck, Georg Schwarz, * um/vor 1670, Beruf: Soldat. Georg: Fourier im Bittenfeldschen Regiment.

ii Anna Margaretha Keppler * um 1674, oo Johann Georg Keppler, * 1 Nov 1659, Besigheim, Beruf: Wirt.

102. iii Johann Friedrich Keppler * 3 Jun 1676.

iv Johann Jakob Keppler * 15 Apr 1678, Teinach, Beruf: Bortenwirker, oo Maria Barbara NN, * um 1665, + 23 Feb 1751, Calw. Johann gestorben 19 Mrz 1756, Calw.

103. v Georg Christoph Keppler * 12 Mai 1681.

104. vi Elisabeth Margaretha Keppler * 13 Apr 1684.

105. vii Johann Peter Keppler * 2 Apr 1686.

50. Clara Auguste Rühle * 8 Sep 1653, Calw, oo 10 Aug 1675, in Calw, Johann David Frisch, * 9 Sep 1647, (Sohn von David Frisch und Sibylle Margarethe Lustnauer) Beruf: Beamter, + 27 Jun 1704, Liebenzell. Clara gestorben 11 Jan 1731. Johann: 1674 Vogt in Dornstetten, 1678 in Liebenzell. Latinisierte seinen Namen in "Frisäus".

Kinder:


End of Part 1

Part 1 Part 2